Radio Klangbrett

Es sind keine aktuellen Termine vorhanden.

Mach den „ Aschaffenburger Hörspiel Krimi“ News

  • Medien
  • Workshop

Einmal auf den Spuren von den berühmten Detektivinnen & Ermittlerinnen unserer Zeit wandern – klingt wie ein Traum? Unser Ferienangebot „ Aschaffenburger Hörspiel Krimi“ von Radio Klangbrett lässt genau diesen wahr werden. Hörbücher und Podcasts sind gefragter denn je, wenn man sieht, wie viele eigene Plattformen aus dieser scheinbaren Nische empor sprießen. Und dabei brauchst Du vielleicht nur die gewisse Anleitung von uns, dich und ein Mikro, um dann richtig mit der Vertonung deiner Geschichten loszulegen. Vom 17. bis zum 20. August kannst du uns täglich in unserer Redaktion in der Alexandrastraße 5, Aschaffenburg besuchen. Egal ob du schon wenig Erfahrung mitbringst oder einfach ein Hörspiel-Junkie bist wie wir in der Redaktion – Schau vorbei! Es erwarten dich aufregende und spaßige Stunden, in denen wir dir zeigen, wie du deiner Stimme Gehör verschaffst, deinen Text - auch mit Impulsen vor Ort - aufs Papier und später in das Aufnahmegerät bekommst. Das Beste erwartet dich dann wortwörtlich zum Schluss: Dein Hörspiel wird auf Radio Klangbrett über Radio Galaxy ausgestrahlt! Falls du noch Bedenken haben solltest, in einer Gruppe zu Wort zu kommen – In den zusammengewürfelten Kleingruppen, unterteilt anhand des Alters, entwerfen wir zusammen ein Gemeinschaftsprojekt, in dem jeder seinen Abdruck hinterlassen wird.
Wir sind schon sehr gespannt auf deine Ideen und freuen uns auf tolle Tage mit dir, in denen du Neues und vermeintlich Altes, „Aschebersch“, kennenlernst.

Nochmal das Wichtigste in Kürze:
AB Hörspiel Krimi
Workshop: 17.08.-20.08.20
Anmeldung bis: 10.08
Anmeldungen per Mail: fsj@sjr-aschaffenburg.de oder Telefon: 06021/4380841
Räumlichkeiten: Radio Klangbrett; ev. Juz, Alexandrastr. 5 Aschaffenburg
Teilnehmerzahl : max.9 pro Gruppe
Gruppe 1 Gruppe 2
8-12 Jahre
Mo-Do (täglich) 10:00-13:00 13-16 Jahre
Mo-Do (täglich) 14:00-17:00

Mach den „ Aschaffenburger Hörspiel Krimi“ News

  • Medien
  • Workshop

Einmal auf den Spuren von den berühmten Detektivinnen & Ermittlerinnen unserer Zeit wandern – klingt wie ein Traum? Unser Ferienangebot „ Aschaffenburger Hörspiel Krimi“ von Radio Klangbrett lässt genau diesen wahr werden. Hörbücher und Podcasts sind gefragter denn je, wenn man sieht, wie viele eigene Plattformen aus dieser scheinbaren Nische empor sprießen. Und dabei brauchst Du vielleicht nur die gewisse Anleitung von uns, dich und ein Mikro, um dann richtig mit der Vertonung deiner Geschichten loszulegen. Vom 17. bis zum 20. August kannst du uns täglich in unserer Redaktion in der Alexandrastraße 5, Aschaffenburg besuchen. Egal ob du schon wenig Erfahrung mitbringst oder einfach ein Hörspiel-Junkie bist wie wir in der Redaktion – Schau vorbei! Es erwarten dich aufregende und spaßige Stunden, in denen wir dir zeigen, wie du deiner Stimme Gehör verschaffst, deinen Text - auch mit Impulsen vor Ort - aufs Papier und später in das Aufnahmegerät bekommst. Das Beste erwartet dich dann wortwörtlich zum Schluss: Dein Hörspiel wird auf Radio Klangbrett über Radio Galaxy ausgestrahlt! Falls du noch Bedenken haben solltest, in einer Gruppe zu Wort zu kommen – In den zusammengewürfelten Kleingruppen, unterteilt anhand des Alters, entwerfen wir zusammen ein Gemeinschaftsprojekt, in dem jeder seinen Abdruck hinterlassen wird.
Wir sind schon sehr gespannt auf deine Ideen und freuen uns auf tolle Tage mit dir, in denen du Neues und vermeintlich Altes, „Aschebersch“, kennenlernst.

Nochmal das Wichtigste in Kürze:
AB Hörspiel Krimi
Workshop: 17.08.-20.08.20
Anmeldung bis: 10.08
Anmeldungen per Mail: fsj@sjr-aschaffenburg.de oder Telefon: 06021/4380841
Räumlichkeiten: Radio Klangbrett; ev. Juz, Alexandrastr. 5 Aschaffenburg
Teilnehmerzahl : max.9 pro Gruppe
Gruppe 1 Gruppe 2
8-12 Jahre
Mo-Do (täglich) 10:00-13:00 13-16 Jahre
Mo-Do (täglich) 14:00-17:00

Hörsaal #02 Termin

16.06.2013 10:45 - 12:45
  • Medien

Das Casino, Radio Klangbrett und das Aschaffenburger Bildungsbüro präsentieren Hörsaal #02 und bieten "Urlaub für die Ohren".
Die Zuhörer dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Klangreise rund um die Welt freuen. Unterschiedliche Klangkompositionen laden die Ohren zum Urlaub vom Alltagsglärm ein. Bei Bedarf stehen die beiden Moderatoren Kuchenbecker und Riek für Fragen zu den Arbeiten bereit, vermitteln eigene Hörerfahrung und gehen auf Wahrnehmungsphänomene ein.
Die "Akustische Weltreise" bietet verschiedenste Höreindrücke die multimedial präsentiert und dem Zuhörer nahegebracht werden.
In 10 Hör-Episoden entführt die Reise aus Europa nach Afrika, dem Nahen und fernen Osten. Nach Mittelamerika, Alaska und Norwegen ist die letzte Station wieder Deutschland.
Zeitgenössische Klangkünstler und Tongestalter haben an verschiedenen Orten unserer Welt Tonaufnahmen geschaffen und geformt, die unterschiedliche Positionen gegenüber Natur, Gesellschaft, Kultur und Religion beziehen.
Als Gast stellen wir Hein Schoer vor. Die Arbeit von Hein Schoer, "Two Weeks in Alert Bay (Alaska)", wird von ihm selbst aufgeführt und präsentiert. Der gebührtige Schweizer wird seine Aufnahmen von der Kanadischen Westküste kompositorisch in Zusammenklang bringen und inhaltliche Aspekte dieses Projektes beschreiben.
Zu Hein Schoer: Er promovierte an der "Fontys School for the Arts" in Tilburg, Niederlande, als Mitglied des Arbeitskreises "Kunst in der Gesellschaft".
Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. die akustische Ökologie, Museums- und Hörpädagogik, interrdisziplinäre Kunstpraxis und multisensuelle Ausstellungsgestaltung.
ACHTUNG, entgegen der ursprünglichen Ankündigung beginnt die Veranstaltung am Sonntag, 16. Juni bereits um 10:45 Uhr und endet gegen 12:45 Uhr. Der Eintrittpreis beträgt 7,00€. Der Vorverkauf hat begonnen.

»Zuhören« Termin

10.11.2012 10:00 - 14:00
  • Fortbildung
  • Medien
  • Workshop

Warum erfährt Hören und die akustische Aufmerksamkeit in der stark visuell geprägten Welt des 21. Jahrhunderts mehr Beachtung denn je? Nicht nur die Hirnforschung weist fast täglich mit neuen Erkenntnissen auf die positiven Einflüsse des Hörens bei entsprechender Förderung hin. Zuhören ist ein hohes Kulturgut, das auch in der Pädagogik zunehmend Beachtung findet. Warum ist Zuhören als zentrale Schlüsselqualifikation zu bezeichnen? Wie kann es spielerisch trainiert werden? Und wovon hängen Lernerfolge ab? Diesen und anderen Fragen soll anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von Radio Klangbrett im Rahmen des Fachdialoges nachgegangen werden
Referent: Volker Bernius, HR Redakteur, Mitbegründer der »Stiftung Zuhören«
Veranstaltungsort: JUKUZ-Saal Aschaffenburg

Für diesen Termin anmelden

An das Mikro, fertig, los! Radiomachen ist nicht schwer Termin

02.04.2012 10:00 - 17:00

Hören, Sprechen, der Umgang mit Medien und der Erwerb von Schlüsselqualifikationen wie Selbstvertrauen und Teamfähigkeit. Audioarbeit macht Spaß, bietet ein weites Lernfeld und bedarf wenig Voraussetzungen. Dafür gibt es das Aschaffenburger Jugendradio.

Die Teilnehmer erstellen einen eigenen Audiobeitrag, anhand dessen die Grundlagen für die Radioarbeit wie journalistische Herangehensweise, Aufnahmetechnik und Audioschnitt erlernt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Beitrag kann auf Radio Klangbrett gesendet werden.

Für diesen Termin anmelden

Zwischen Kommerz und Engagement Termin

21.01.2012 10:00 - 14:00

Die Zeit scheint sich zu beschleunigen, vor allem für Jugendliche. In immer schnelleren Rhythmen jagt ein Trend den nächsten. Die Zahl jugendlicher Lebensstile wächst explosionsartig. Fluktuation scheint das einzige Kontinuum im Meer jugendlicher Subkulturen zu sein ...
Doch sind die jugendlichen Lebenswelten wirklich ein einziges Chaos? Oder gibt es doch ungeschriebene Regeln, Steuerungsprozesse, Logik und handfeste materielle Interessen? Existieren Gemeinsamkeiten zwischen den vordergründig so verschiedenen Stilen der Punks und Skinheads, Hooligans und Gothics, Jesus Freaks und Satanisten, Autonomen und Neonazis, zwischen den Halbstarken der 50er Jahre und den HipHoppern der Jetzt-Zeit?
Die Veranstaltung bietet Gelegenheit zur Information, zum fachlichen Austausch sowie zum Kennenlernen von jugendkulturen Szenen aus Aschaffenburg und Umgebung.
Klaus Farin, geboren 1958 in Gelsenkirchen, gab bereits im Alter von 15 Jahren seine erste Zeitschrift in seinem Gelsenkirchener Gymnasium heraus, mit 18 war er der jüngste Volkshochschuldozent Deutschlands; sein erstes Buch veröffentlichte er
mit 20 Jahren, das Vorwort schrieb Günter Wallraff. 1980 siedelte Farin, vor allem wegen der lebendigen Jugendszene, nach Berlin über. Farin arbeitet heute als Leiter des Archivs der Jugendkulturen und des gleichnamigen Verlages, Autor und Lektor
in Berlin, daneben ist er auf Vortragsreisen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Bis heute hat Farin 24 Bücher verfasst und zwei Dutzend weitere herausgegeben, war Mitarbeiter und Herausgeber mehrerer Zeitschriften, drehte Filme und produzierte Radio-Hörspiele und -Features.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Fachdialog Jugend“ statt, eine Kooperation zwischen der Kommunalen Jugendarbeit Aschaffenburg, dem Stadtjugendring Aschaffenburg, den Kreisjugendringen Aschaffenburg und Miltenberg, der Kommunalen und präventiven Jugendarbeit des Landkreises Miltenberg und des Amtes für Kinder, Jugend und Familie des Landkreises Aschaffenburg.